Dr.-Külz-Ring 9 | 04838 Eilenbug
info@kreisschuelerrat-nordsachsen.de

KreisSchülerRäte wollen enger zusammenarbeiten

KSR Nordsachsen

KreisSchülerRäte wollen enger zusammenarbeiten

Am 31. August 2020 haben wir zusammen mit
dem StadtSchülerRat Leipzig und dem Kreisschülerrat Landkreis Leipzig eine Kooperationsvereinbarung auf den Weg gebracht, welche das
gemeinsame Handeln der 3 Kreise verbessern soll.

Tanja WERNER, kommissarische Vorsitzende des SSR Leipzig: „Wir möchten gemeinsam vor Landesdelegiertenkonferenzen über Anträge sprechen und diese als Gemeinschaft von 3 Kreisschülerräten stellen. So zeigen wir anderen Mitgliedern der Landesdelegiertenkonferenz, dass ein besonderes Thema bereits 3 Landkreise interessiert und diese Anträge das Handeln der Landesebene herausfordern.“

Ebenso sollen gemeinsame Projekte verwirklicht werden, die Kooperationsvereinbarung hilft auch bei diesen Angelegenheiten.

„Mit der Kooperationsvereinbarung besteht die Möglichkeit, Projekte von anderen zu unterstützen oder Projekte miteinander neu zu planen, in dem wir beispielsweise unsere personellen Ressourcen gemeinsam nutzen. Wir planen im Schuljahr 2020/2021, dass vom StadtSchülerRat Leipzig im Jahre 2017 zuletzt durchgeführte Demokratietheater erneut zu verwirklichen. Dann jedoch größer, damit Schüler aus den 3 Landkreisen kommen können und wir ihnen eine größere Fläche zum Vernetzen bieten.“, so Kilian CRÄMER, unser Vorsitzender vom KSR Nordsachsen.

„Das Auftreten vor der Schulaufsichtsbehörde (LaSuB) mit zusammenhängenden Zielen kann vorteilhaft für uns sein, wenn wir Kritik an gewisse Themen herantragen, wie z. B. die Lehrerverteilung der Landkreise.“ so Alexander Leitert, Vorsitzender des KSR Landkreis Leipzig.

Tags: , , , , , ,

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.